20171029_170348

Verdienter Sieg nach Leistungssteigerung

Nach dem ersten Sieg „am grünen Tisch“, weil der Gegner nicht angetreten ist, konnte die männliche D2 der JSG Rüsselsheim / Bauschheim / Königstädten am Sonntag ihre ersten sportlich erkämpften Punkte aus Lampertheim mitnehmen.

Den besseren Start erwischte die Heimmannschaft. Nach 5 Minuten lag sie bereits 3:0 in Front ehe die JSG ein wenig aufwachte. Philipp, der am Kreis gegen seinen einen ganzen Kopf größeren Gegner alles einsetzen musste, setze mit dem ersten Treffer das Zeichen zur Gegenwehr. In Folge konnte die JSG bis zur Mitte der ersten Hälfte den Abstand bis zum 3:6 wenigstens konstant halten.
Trotz Spielbeginn um 16 Uhr und Zeitumstellung wirkten beide Mannschaften noch müde und agierten eher verhalten, als die JSG etwas mehr das Heft in die Hand nahm und bis zur 16. Minute durch Treffer von Jimeon, Florian und Noah sogar eine 7:6 Führung herausspielte.
Mit einem leistungsgerechten 7:7 ging es in die Pause.

Zu Beginn der 2. Hälfte startete Ried/Lampertheim wie bei Spielbeginn wieder mit drei großgewachsenen Spielern, die die Defensive der JSG vor große Herausforderungen stellte. Außerdem konnte man den Wurfarm eines dieser Dreien getrost als „Waffe“ bezeichnen. Schnell konnte der Gastgeber wieder drei Tore erzielen, aber jetzt blieb die JSG dran und ließ nur kurz einen 2-Tore-Rückstand zu.
Eine kleine Umstellung zeigte große Wirkung, denn Mohamed nahm ab sofort den großen Zentrumsspieler aus dem Spiel und Ayman im Kasten steigerte sich zu einer herausragenden Torwartleistung, so dass die JSG binnen 12 Minuten lediglich einen Gegentreffer hinnehmen musste. Auf der anderen Seite gingen Noah und Stefan deutlich konzentrierter zu Werke als in der 1. Hälfte. Ihre Tore und eines von Maxi, der nach Pause ins Spielgeschehen eingriff und sich im Laufe dieser kontinuierlich steigerte, brachten der JSG bis 5 Minuten vor Schluss eine 15:11 Führung, die Philipp mit dem letzten JSG-Treffer sogar noch auf 18:13 ausbauen konnte.
Ein in der letzten Minute vergebener Siebenmeter und der im Gegenzug fast mit Abpfiff erzielte Gegentreffer trübten am Ende zwar die Tordifferenz nicht jedoch die Freude und den Jubel über diesen verdient erkämpften Punkt.

Für die JSG spielten, kämpften und siegten: Ayman, Christian, Florian, Jimeon, Johannes, Luis, Maxi, Mohamed, Nassim, Noah, Philipp und Stefan

/ Spielberichte mD2

Teile den Beitrag