Am Ende fehlt die Cleverness

In einem umkämpften Spiel hat der Tabellenzweite aus Egelsbach das glücklichere Ende

Auch im dritten Spiel muss die Dreierspielgemeinschaft nach einem  engen Spiel eine Niederlage hinnehmen. Viel gefehlt zum Coup gegen die noch ungeschlagenen Egelsbacher hat jedoch nicht.

Die erste Halbzeit verlief durchgehend eng, immer wieder fand die JSG Räume um einfache Tore zu erzielen, hinten stand die Abwehr gut. Das Manko war wie schon in der Vorwoche die Chancenverwertung. Die Jugendlichen ließen zahlreiche Chancen ungenutzt, sodass die Egelsbacher sich Mitte der ersten Hälfte auf 5:8 absetzen konnte. In der Folge konnte durch die weiterhin stabile Abwehr und einem starken Joshua Konrad der Halbzeitstand auf ein 10:11 gebracht werden.

Nach der Halbzeit lief dann erstmal nichts zusammen bei der JSG. Viele Fehlpässe und einfach Fehler im Angriff sorgten dafür, dass die Egelsbacher wieder auf ein 16:12 wegziehen konnten. Phasenweise fand die junge JSG dann wieder zu ihrem Spiel und war immer wieder nah dran am Ausgleich, vergab aber in entscheidenden Momenten immer wieder beste Chancen. Als kurz vor Ende dann auch Nils Rumpeltesz nach seiner dritten Zeitstrafe vom Platz gehen musste, gab man das Spiel komplett aus der Hand und die Gäste konnten mit dem 26:21 den Schlusspunkt setzen.

Trainer Dominik Gommans war zufrieden mit seinen Spielern: „Wir haben heute phasenweise sehr guten Handball gespielt. Speziell die Abwehr um Alkan Seven herum hat einen prima Job gemacht. Im Angriff hapert es weiterhin an der Chancenverwertung. Simon Loeffler hat hier das ganze Spiel über eine gute Spielübersicht bewiesen. Wenn wir hier die Chancen machen und uns am Ende nicht so verunsichern lassen, dann holen wir gegen die SG auch die Punkte. Jetzt fokussieren wir uns auf das kommende Spiel in Dornheim. Wir wollen dort unbedingt den ersten ‚richtigen‘ Sieg einfahren!“

Aktuell steht die JSG weiterhin mit 2:6 Punkten auf dem sechsten Rang. Nächste Woche ist die heimische JSG dann zu Gast bei der HSG Groß-Gerau/ Dornheim, die ebenfalls bisher nur zwei Punkte auf der Habenseite hat. Das Spiel findet am Sonntag um 14:30 statt.

Spielfilm: 0:2, 3:4, 4:7, 6:8, 8:9, (10:11), 11:14, 12:16, 16:19, 19:20, 20:24, 21:26

JSG Rü/Ba/Kö: Joshua Konrad (Tor), Simon Loeffler (8), Philip Müller (4), Nils Rumpeltesz (4), Alkan Seven (3), Tjark Fabian (2) Benedikt Zender, Vincent Schöner

/ Spielberichte mC

Teile den Beitrag